Autor

DI Tobias Steiner

Bereits während meines Diplomstudiums für Architektur an der Technischen Universität in Wien habe ich mich mit der Diagnose und Sanierung von Schäden in Gebäuden auseinandergesetzt. Nach dem Studium folgte – zusammen mit einer Kollegin – die Gründung eines kleinen Unternehmens, in dem ich unter anderem als Berater zur Trockenlegung von feuchtem Mauerwerk und der Sanierung von Schimmelpilz-Schäden tätig war. Für den Verein für Konsumenteninformation (VKI) habe ich in dieser Zeit als Experte für Bauen und Energie telefonische und persönliche Beratungen durchgeführt.

Danach folgte eine Anstellung bei der Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt Wien, einer Tochter der Technischen Universität Wien. Neben der Erstellung von Gutachten über Feuchte- und Schimmelpilz-Schäden war ich maßgeblich mit der Entwicklung des Zertifizierungslehrganges für die Vermeidung, Beurteilung und Sanierung von Schimmelpilz-Schäden in Gebäuden betraut, welcher 2012 erfolgreich ins Leben gerufen werden konnte. Es folgten Vorträge im Rahmen der Vorlesung Bauschäden, Diagnose und Sanierung an der Technischen Universität Wien und die Gründung des Bundesverbands für Schimmelsanierung und technische Bauteiltrocknung.

Bei der Wissenschaftlich Technischen Arbeitsgemeinschaft für Denkmalpflege und Bauwerkserhaltung e.V. (WTA) bin ich seit 2012 ordentliches Mitglied und in der technischen Schriftleitung der WTA-Merkblätter. Seit 2014 leite ich die Merkblatt-Arbeitsgruppe für die Zertifizierung der Anwendungssicherheit von Innendämmsystemen. Von 2012 bis 2014 war ich unterstützend bei der Abwicklung der WTA-Zertifizierung der Injektionsstoffe tätig.

2012 kam ich als Bauphysiker zum IBO – Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH. Die Tätigkeiten dort reichen von bauphysikalischen Einreichgutachten, in denen die Nachweisführung zur Vermeidung von Kondensat- und Schimmelpilz-Bildung im Mittelpunkt stehen, über umfassende Berechnungen zur Beurteilung des Risikos von Schimmelpilz-Bildung in Gebäuden bis hin zu Forschungsprojekten zur Entwicklung eines Schimmelpilz-Warnsystems. In diesem Rahmen konnte ich umfangreiche messtechnische Begleitungen zur Untersuchung des Risikos von Schimmelpilz-Bildung an Oberflächen und in Bauteilen durchführen. Seither berate ich auch wieder telefonisch und persönlich Betroffene, Bauherrn, Planer und Architekten im Rahmen des Beratungsservices des IBO-Vereins (IBO – Österreichisches Institut für Baubiologie und -ökologie).

Seit 2016 Lehrbeauftragter an der FH Campus Wien im Lehrgang Green Building Vorlesung Baumaterialien und Green Building sowie die Vorlesung Nachhaltigkeit von Bauteilen und Konstruktionen. Im Rahmen des Studiengangs Sanierung und Revitalisierung an der Donauuniversität Krems Vorträge zu Bauschäden, Diagnose und Sanierung sowie Autor diverser Fachbeiträge.

Schreibe einen Kommentar